Deutsche Crossgolf Meisterschaft 2017 in Mannheim

Für mich geht es ja am Samstag auch um etwas und zwar um die Möglichkeit sich für die Deutsche Crossgofl Nationalmannschaft zu qualifizieren.

Mein Problem liegt nicht so sehr am Spiel an sich, sondern meins ist vordergründig der verwendete Spielball.

Bei sehr vielen Turnieren ist der almost Ball der verwendete Golfball. Das macht durchaus Sinn, wenn man sich die Lokalitäten ansieht. Wir bei uns mit dem eigenen Crossgolf Platz haben dieses Problem nicht und wir verwenden die normalen Golfbälle zum spielen. Und genau das ist mein Problem, der Sofball verlangt von mir ein anders Schlagen/Schwingen als ich es normal mit dem richtigen Golfball tun würde.

Nicht das ich einen unrunden Schwung hätte aber ich darf mit dem almostBall nicht all zu viel Druck beim Schlagen aufbauen. Da bekommt der Ball bei mir zu viel Backspin und gerade duch sein geringes Gewicht kann man dann von der Seite aus gut beobachten, wie der Ball sich immer weiter nach oben schraubt und dann nach unten fällt. Dadurch verliere ich reichlich Meter wenn weite Abschläge gebraucht werden.

Viel Zeit zum üben habe ich nicht mehr, heute noch mal und wenn ich Glück habe morgen auch noch mal....

Ich muss unter die ersten 12 Spieler kommen, um mich in dieNationalmannschaft zu spielen und das Turnier ist ausverkauft. Also reichlich Konkurenz auf dem Weg nach Prag (dort wird die Europameisterschaft ausgetragen).

Auch in Mannheim werde ich mein Micro wieder dabei haben und für euch vor Ort einen Podcast aufzeichnen. Bis dahin kann ich euch nur die alte Folge von 2016 aus Aachen ans Herz legen.

 

 

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : http://www.golfnachrichten-blog.de/index.php?trackback/496

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren