Der DGV bestätigt 1,5 Millionen Golfer ohne Club - Nachtrag

Ich bin über einen weiteren Beitrag zum Thema Handicap für Clubfreie GolferInnen und 1,5 Millionen Clubfreie Golfer gefunden.

Petra Himmel - Clubfreie Golfer Bildschirmfoto_2021-02-09_17-59-19.png, Feb. 2021

Hier noch mal als Text der besseren Suchmaschinen Indizierung wegen:

Wie sensibel die Thematik ist, beweist die Tatsache, dass sich auch die European Golf Association sofort der Sachlage annahm. Laut Achim Battermann, stellvertretender DGV-Präsident und Schatzmeister der EGA, kam man aber mit dem R&A zu der Aussage, „dass hier die CONGU-Nationen, also nicht Kontinentaleuropa gemeint war.“ Tatsächlich haben Deutschland und die Schweiz mit der Vereinigung clubfreier Golfer und der ASGI zwei Institutionen, die den Markt der freien Golfer relativ erfolgreich beackern und mit 195 Euro bzw. 350 Franken Jahresgebühr ein erschwingliches Angebot machen.

Also,da steht der DGV schon mal wieder auf einem fetten Holzweg. Aus Sicht des DGV ja richtig, ihr Produkt den VcG stärken zu wollen aber eben auch komplett falsch.
Diese ca 1,5 Millionen GolferInnen sind genau deswegen nicht Teil eurer "Lösung", weil sie genau diese von euch angebotene Lösung, nicht als LÖSUNG ansehen.
Das könnt ihr euch jetzt schön Reden aber diese Menschen werden nur zu einem sehr geringen Teil bereit sein - Teil eurer "Lösung" zu werden aber sie werden nicht die Kassen des GolfAnlagenVerbandes werden.
Hat der DGV schon mal eine Erhebung gemacht, warum jedes Jahr ca 20.000 GolferInnen die Anlagen verlassen? Viele wollen nicht Teil EURER Lösung sein, sondern Golf spielen und nicht mehr.

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL : http://www.golfnachrichten-blog.de/index.php?trackback/529

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren