Schottland 2009 - Urlaubsupdate - Iona Golf Course

Ich hatte ja gesagt, das ich den Urlaub noch aufarbeiten muss und den einen oder anderen Platz noch einmal erwähne. Heute ist der Iona Golf Course dran. Zum einen hatte ich nie gedacht das sich auf der Insel ein Golfplatz befinden soll, bis ich davon in einer kleinen Werbebroschüre gelesen hatte. Dann steht da auch noch das es 18 Loch haben soll. So groß hatte ich die Insel gar nicht in Erinnerung.

Wer jetzt wissen will, wo liegt denn die kleine Insel Iona? Einfach hier drauf drücken!!! Euch soll geholfen werden.

Wie gesagt, da wir ja doch mehr Wandern waren, hatte ich nur mein 7er Eisen im Rucksack und ein paar Bälle. Da die Insel ja noch mehr zu bieten hat, sind wir früh von Fionnphort mit der Fähre Übergesetzt und haben uns nach über 11 Jahren seid unserem letzten Besuch doch so die eine oder andere Kleinigkeit angesehen.

Was erwartet man denn wenn man so eine kleine Insel mit viel Vergangenheit besucht. Nur mal so zum reinschnuppern für euch..

Der Platz hat 18 Loch und ist im Grunde genommen kostenlos zu spielen, einzig für die Scorekarte wird eine kleine Spende von damals £2 erwartet und die bekommt man in den örtlichen Läden oder der Post.

Iona_IMG_1464_klein.jpg
Iona_IMG_1464_klein.jpg, Jan. 2017
Iona_IMG_1475_klein.jpg
Iona_IMG_1475_klein.jpg, Jan. 2017
Iona_IMG_1480_klein.jpg
Iona_IMG_1480_klein.jpg, Jan. 2017
Iona_IMG_1500_klein.jpg
Iona_IMG_1500_klein.jpg, Jan. 2017

Abbey


sand

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem ganzen Besichtigungen und wandern kam dann mein starkes drängen nach dem Golfplatz. Meine Frau hatte erst mal nichts dagegen, mussten wir doch die ganze Insel von Nord nach Süd erlaufen (Autos sind auf der Insel nicht erlaubt). Und da, wo laut Beschreibung der Golfplatz sein sollte, trafen wir auf das hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Waren doch gerade zwei Spieler an der 18 und so bin ich mal rüber um zu Fragen wo hier das Clubhaus ist oder ein Sekretariat. Auf die Antwort war ich dann doch nicht gefasst. Erst ein erheitertes Auflachen meiner Gesprächspartner und dann die Erklärung: "It's all free, you must pay nothing." Na ja, irgend wie muss mein Gesichtsausdruck dann doch nicht so "Verstehend" ausgesehen haben und er meinte dann noch erklärend, das man hier Kostenlos spielen kann und nur für die Scorekarte £ 1 bezahlen soll. Na wenn das so ist.

 

 

 

 

 

 

Wir also rüber zu Bahn 1 und uns bereit gemacht für unseren ersten Abschlag hier. Das war gar nicht so einfach sich hier zu Orientieren, wir hatten ja keine Courseplan. Da kamen aber noch einmal die Gesprächspartner von vorhin auf uns zu. Als sie sahen, das wir nur ein 7er Eisen dabei hatten, wurden uns gleich noch ein paar seiner Schläger angeboten. Die sollten wir wenn wir fertig sind nur bei ihm vorbei bringen und er wäre zufrieden damit. Leider mussten wir das ablehnen, wohnte er doch genau am anderen Ende der Insel und so hätten wir die letzte Fähre nicht geschafft um wieder zu unserem Auto, Essen und Zelt zu kommen. Dafür schenkte er uns aber noch eine Courseplan, damit wir uns hier über das Gelände finden werden. Aber das beste kam noch, wir erhielten eine Einladung zu den Diesjährigen Iona Open, aber leider sind die erst im August und da sind wir schon wieder in Deutschland.

 

 

 

Bahn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt aber los mit Spielen, wir waren so was von Euphorisch. Der Platz, die Sonne und das Meer. Was will man mehr, dazu noch Golf spielen. Wie man auf den Bildern sehen kann, sind die Greenkeeper noch in Aktion und fressen mähen noch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach 7 Löcher mussten wir leider die Runde beenden da die Zeit für die letzte Fähre immer näher rückte. Dafür hat mich meine Frau aber Überrascht und meinte: "Morgen fahren wir noch mal her und Spielen den Platz noch mal." Da wir auch noch ein Stück weiter wollten, ein recht Anspruchsvoller Plan.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Greenkeeper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag sind wir also wieder rüber und die Fährleute hatten was zu lachen. Zwischen all den Touristen war ich de einzigste der ein Golfbag mit auf die Fähre nahm. Na ja, ich bin eben ein wenig anders als die anderen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlag


Strand


Golf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben es jedenfalls nicht bereut und würden das sofort wieder tun, evtl. sogar auf der Insel Zelten - so sind wir nicht auf die Fähre angewiesen und können abends noch länger spielen.

 

 

 

 

 

 

So wer nun wissen will was wir Abends gemacht haben, dann schaut euch das Bild an! Dazu ein oder mehrere schottische Biere, Tagebuch schreiben und Fotos machen.

 

 

 

Sonnenuntergang

 

 

 

 

 


Jetzt noch ein paar links für euch:


www.finlayrossiona.co.uk


www.argyllhoteliona.co.uk


www.explore-isle-of-mull.co.uk


www.flickr.com